Reifentag 2017    News    Links    Kontakt    Sitemap   
Verband der Reifenspezialisten Österreichs

Geschäftsordnung

Definition des VRÖ-Reifenspezialisten


Qualifikations-Kriterien


Die folgenden Kriterien gelten als Voraussetzung um die Mitgliedschaft im VRÖ erwerben zu können:


1. Personal, welches über ausreichende Kenntnisse verfügt, um den hohen Anforderungen des Automobilisten gerecht zu werden, also



  • Technisches Fachwissen der Reifenbranche

  • Wissen um die gesetzlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit der Reifenbranche

  • Kaufmännisches Wissen allgemein und in Bezug auf die Reifenbranche

2. Verkauf von Reifen an Konsumenten, verbunden mit Montage und Auswuchten der Reifen in geeigneten Räumlichkeiten.


3. Der Umsatz und damit der Ertrag müssen überwiegend aus dem Verkauf von Reifen und den damit zusammenhängenden Dienstleistungen resultieren.


4. Vielfältiges Warensortiment, möglichst in allen Reifenkategorien (diverse Reifenmarken, Dimensionen und Typen) in guter Qualität und dazugehörendes Zubehör, alles in geeigneten Räumlichkeiten, richtig gelagert.


5. Technisch einwandfreie Einrichtungen, Maschinen und Werkzeuge, die dem jeweiligen Stand der Technik entsprechen. Für den PKW-Service müssen folgende Maschinen und Geräte vorhanden sein:



  • Hebebühne

  • Montiermaschine (auch geeignet für Aluminium-Felgen)

  • Maschine für stationäres und mobiles Wuchten von Rädern sämtlicher Fahrzeugtypen

  • Schlagschrauber

  • Drehmomentschlüssel

  • Reifenkontrollgerät (Spreizgerät)

  • Vulkanisiergerät zum Beheben von Schlauch- und kleinen Reifenschäden


6. Angemessenes Marketing, welches das Sicherheitsbewusstsein des Automobilisten anspricht und ihn auf die notwendige Reifenpflege aufmerksam macht.


7. Erwirtschaftung einer genügenden Rendite zur Sicherung von Arbeitsplätzen und der Zukunft des Unternehmens!

Suche  
News
Quicklinks
Beratung und Service in Ihrer Nähe: